Welches Licht soll man für das Arztzimmer nehmen

Die Arbeit der Zahnärzte ist mit großer Belastung ihres Sehvermögens verbunden. Sie setzt Präzision und vor allem gute Sichtweite voraus. Aus diesen Gründen sind die Beleuchtung des Operationsfelds (Mundhülle des Patienten) sowie auch des Eingriffsfeldes (Raum um den Kopf des Patienten, wo der Zahnarzt sich während des Eingriffs bewegt) und des ganzes Arztzimmers von großer Bedeutung. Die richtige Beleuchtung wird von den Leuchten, die einen wesentlichen Teil der Behandlungseinheit sind, gesichert. Leuchten STARlight LED beleuchten das ganze Eingriffsfeld. Die Eigenschaften dieses Lichtes werden durch die Norm PN-EN 12464-1 gekennzeichnet. Die wichtigsten Parameter sind: Leuchtdichte, Farbtemperatur und Farbwiedergabeindex CRI. Da die Leuchtdichte variabel und von dem Abstand der Lampe abhängig ist, muss man entsprechende Lichtstärke der Leuchte nehmen. Leuchten STARlight LED sind in fünf Lichtstärken erhältlich um sich zu den verschiedenen architektonischen Bedingungen anzupassen. Beachten Sie die Skizze 1 um die Leuchte zur Höhe ihrer Aufhängung anzupassen. Ebenso richtig ist es, die Lampe über die Behandlungseinheit zu montieren. Dadurch ist die richtige Beleuchtung sowohl wenn ein Patient liegt als auch wenn er sitzt, gewährleistet. Der Standort der Leuchte über dem Zahnarztstuhl wird durch die Skizze 2 gezeigt. In den Zahnarztzimmern bis zum 16 m2   gibt eine Lampe über dem Zahnarztstuhl auch eine entsprechende, vorausgesetzte Lichtdichte (500lux) in den restlichen Teil des Arztzimmers. In größeren Räumen wird die Benutzung von zusätzlichen STARlight LED Lampen empfohlen, die das Licht mit den gleichen Eigenschaften gewährleisten. In dem Fall bieten wir um die Zusendung per Mail des Planes des Arztzimmers mit dem Standort der Behandlungseinheit und der Möbel. Dann können wir für Sie die Anzahl und Art der Lampen anpassen. 

 

Copyright Starlightled.eu 2013 Wszystkie prawa zastrzeżone
Realizacja Lemma Studio